Samstag, 7. April 2012

offne Briefe

Oh oh ich entwickle schon langsam eine Phobie gegen offene Briefe. Anfangs waren es Einzelpersonen die meist ihren Unmut über bestimmte Entscheidungen oder Verhaltensweisen kund taten.Später eine nicht unerhebliche Anzahl an Gruppierungen unterschiedlicher Größe.Für einen standen 53 Einzelpersonen Pate so daß wie sollte es auch anders sein die offene Antwort(Brief) ebenso als Werk von 53 Beantworter seine Runde zieht.So hat es die 53 bereits zum Synonym für die Urheberrechtsdiskussion geschafft.Dank einiger offenen Briefe.Zwar wurden die nächsten 8 (Mein Kopf gehört mir) von einer Zeitschrift bzw ihren Internet-Ableger
 gruppiert und ihre ach so hochherrschaftliche niemanden interessierente Meinung zum Thema 53 veröffentlich doch machte es den Gegnern keinen Abruch wieder in Form eines offnen Briefes zu antworten.Wenn dieser Trend anhält sind wir nicht weit davon entfernt,daß Kinder in Form eines offnen Briefes ob im I-Net oder Supermarkt oder wo auch immer auf die dringend notwentige Erhöhung ihres Taschengeldes hinweisen.Werde meiner Frau demnächst  auch einen offenen Brief schreiben und an den Baum vor unseren Haus tackern.Die Leberwurst schmeckt nämlich echt sch.... .

Freitag, 6. April 2012

da stimmt was nicht

Den Namen Middelhoff kenne ich doch war das nicht der Herr der mit dem Eigentum einer deutschen Unternehmerdynastie? Oder wie war das?mit der Familie Mohn ist sie nicht auch nur weil sie sich von diesen feinen Herren getrennt hat vor Schlimmeren bewahrt worden.Statt Verlagschef ist er jetzt wohl Investor habe zwar noch nie was von einen Berufsbild Investor gehört aber es muß sicher eine sehr kreative Tätigkeit die sehrviel geistiges Eigentum erzeugt.Wie sonstwohl setzt sich ein Herr Middelhoff sooo sehr für den Schutz des Selben ein.Bestimmt weil er genau weiß wie sich Menschen fühlen die ihres Eigentum beraubt wurden.Eigentlich wollte ich in diesen Blogg ohne Links aus kommen aber ich bin mir nicht sicher,daß das dann Folgende nicht Raub von geistigen Eigentum wäre.Der Angriff auf die Piraten Partei ist reine Polemik denn ich kann mir nicht vorstellen,daß diese Herren die durch das geistige Eigentum anderer unermesslich reich wurden,dieses nicht kennen . http://tinyurl.com/774ha2h und es ist durchaus kein neuer Trend bei den Piraten sondern bereits beim 1.Bundesparteitag wurden eindeutige Anträge in diese Richtung gestellt das ist durchaus auch verständlich denn ein großer Teil der Piraten sind Urheber und es  wäre wirklich eine Superlachnummer wenn gerade sie sich gegen einen modernisierten den Urhebern gerecht werdenten Schutz geistigen Eigentums wären.Wohlbemerkt Urheberrechte und nicht Vermarkterrechte .Vermarkter  manchmal auch Makler genannt werden in der Regel von Besitzer einer Sache oder eben auch geistiges Eigentum beauftragt also vom Urhebern und nicht umgedreht.In diesen Sinne unterliegen diese Herren wohl einen Irtum auch wenn sie mit ihren wirtschaftlichen und politischen Einfluß bisher anderes erreicht bzw erzwungen haben.Auch wenn ich grundsätzlich keine Wetten eingehe.Aber die,als nächstes folgt das Gespenst des Kommunismus auf das der Diebe und Rechtslosen.Es ist gut,daß es die Piraten gibt und nicht nur wie ich anfangs glaubte als Patei des Protestes,aber schon als solche hätte sie ihre Existenzberechtigung.